Email not displaying correctly? View it in your browser

Nachhaltigkeit kommunal

Nr. 3 |
Januar 2012

Willkommen zur 3. Ausgabe von NACHHALTIGKEIT KOMMUNAL!

Zunächst einmal wünschen wir Ihnen ein spannendes und glückliches neues Jahr, mit vielen interessanten und informativen Veranstaltungen. Auf globaler Ebene findet 2012 der Nachhaltigkeitsgipfel Rio+20 statt, aber auch auf kommunaler Ebene tut sich Vieles. In diesem Newsletter erfahren Sie mehr darüber.

                                                              Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Inhalt

1 I  2012 - DAS JAHR DER NACHHALTIGKEIT

2 I  2012 - WISSENSWERTES ONLINE

3 I  2012 - SELBST GESTALTEN

4 I  2012 - GUT BERATEN MIT ICLEI

1 I 2012 - Das Jahr der Nachhaltigkeit

Der Weltkongress für nachhaltige Entwicklung - Rio +20

Die Nachhaltigkeitswelt wird im Frühsommer gespannt auf Rio de Janeiro blicken. Dort jährt sich der sogenannte „Erdgipfel“  zwischen 20.-22. Juni 2012 zum 20. Mal. Auf der ersten UN Konferenz für Nachhaltige Entwicklung 1992 wurde unter anderem das entwicklungs- und umweltpolitische Aktionsprogramm Agenda 21 beschlossen, das als Meilenstein auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit gilt.

Konkret werden 2012 die folgenden Themenschwerpunkte gesetzt.

Doch nicht nur auf globaler Ebene laufen die Vorbereitungen für Rio +20 auf Hochtouren, denn Nachhaltigkeit kann nur erreicht werden, wenn auf allen politischen Ebenen daran gearbeitet wird. ICLEI hat es sich dabei zum Ziel gesetzt der lokalen Ebene besonders Gehör zu verleihen.

ICLEIs Engagement
ICLEI hat 1992 das Kapitel zur  Lokalen Agenda21 auf dem Weltgipfel mitformuliert und auch 2012 wird ICLEI wieder eine aktive Rolle spielen. ICLEI fungiert als Sprachrohr der lokalen Ebene u.a. in den aktuell stattfindenden Vorverhandlungen für den Weltgipfel in der sogenannten “Local Authority Major Group”.

Rio +20 in Deutschland – Netzwerkkongress in Hannover

Neben den strategischen Vorbereitungen auf den unterschiedlichen politischen Ebenen, sowie den offiziellen Beiträgen Deutschlands in den Vorverhandlungen der EU, war für die Akteure auf lokaler Ebene der Rio+20 Netzwerkkongress in Hannover ein besonderer Meilenstein. Mehr als 500 TeilnehmerInnen haben vom 7.-9. Dezember 2011 in der niedersächsischen Landeshauptstadt Ergebnisse und Perspektiven lokaler Nachhaltigkeitsprozesse diskutiert.  Neben anregenden und spannenden Diskussionen  haben die 23 Projektpartner des Netzwerkkongresses, darunter auch das ICLEI Europasekretariat, eine Erklärung erarbeitet, die in die internationalen Verhandlungen eingebracht werden wird.

2 I 2012 - WISSENSWERTES ONLINE

Rio +20 Website

ICLEI hat eine eigene Website, auf der Sie sich über den anstehenden Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro informieren können. Da Kommunen und Städte am nächsten an den Menschen dran sind, spielen sie eine entscheidende Rolle bei der Erziehung, Mobilisierung und Unterstützung der Öffentlichkeit für eine nachhaltige Entwicklung.
Wenn Ihre Gemeinde oder Stadt in Sachen Nachhaltigkeit aktiv ist, fügen Sie diese doch zum Zähler zu, den Sie auf der Webseite finden können. Dort wird deutlich, dass Gemeinden auf der ganzen Welt versuchen dem Ziel der Nachhaltigkeit ein Stückchen näher zu kommen.

CHAMP - Onlinekonferenz

Eine der Möglichkeiten viele aktuelle Informationen aus erster Hand zu erhalten, ist beispielsweise die Website der CHAMP Onlinekonferenz. Diese fand zwar bereits vom 14.- 15. Dezember 2011 statt, da es sich dabei aber um eine virtuelle Veranstaltung handelt, können nachwievor jederzeit alle Informationen nachverfolgt werden und interessante und informative Livestreams und Präsentationen angeschaut werden. Konkret wurde auf der Konferenz die Herausforderung des Klimawandels für Kommunen aufgezeigt, das Integrierte Management System (IMS) als Ansatz für eine allumfassende Entwicklungsstrategie vorgestellt, und anhand von Fallbeispielen näher beleuchtet. Damit bietet das Webportal dieser Konferenz einen guten Einstieg in das komplexe Themenfeld Nachhaltigkeit und Klimawandel.

3 I 2012 - SELBST MITGESTALTEN

DIFU Seminar "Management nachhaltiger Stadtentwicklung"

Eine unmittelbare Möglichkeit mehr zum Thema Nachhaltigkeit in Kommunen zu erfahren und aus der kommunalen Praxis zu lernen, ist das Seminar „Management nachhaltiger Stadtentwicklung – Von der Vision zur Umsetzung“. Das Seminar wird vom Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU) organisiert und findet vom 12.- 13. März 2012 in Berlin statt. Es befasst sich insbesondere mit der Managementperspektive von Stadtentwicklung und geht dabei unter anderem auf kommunale Nachhaltigkeitsstrategien ein, sowie zukunftsfähige Entwicklungsvorhaben und die nötigen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung.  
Weitere Informationen zum Seminar und den Teilnahmemöglichkeiten erhalten Sie hier: www.difu.de/veranstaltungen/2012-03-12/management-nachhaltiger-stadtentwicklung.html

CARE-North Abschlusskonferenz

Das europäische Interreg-Projekt CARE-North endet in diesem Jahr. Das Ziel des Projekts war es innovative CO2 Vermeidungsstrategien für den städtischen und regionalen Verkehr zu entwickeln.  Diese Strategien sollen dabei sowohl Erreichbarkeit gewährleisten als auch auf CO2 neutralen, nachhaltigen Konzepten basieren. Am 21. März 2012 findet in Bremen die Abschlusskonferenz des Projekts statt, die gleichzeitig ein Baustein für die Rio+20-Tagung sein wird. Auf dieser Konferenz werden Lösungsansätze der CARE-North Partner aus Deutschland, Schweden, England, Schottland und den Niederlanden vorgestellt, die den großen Herausforderungen von klimafreundlichem Verkehr und Unabhängigkeit vom Öl gegenüber gestellt werden.
Weitere Informationen zur Konferenz und dem Projekt erhalten sie unter:
CARE-North@umwelt.bremen.de und www.care-north.eu

Veranstaltungsreihe Rio +20 - Auftaktveranstaltung

Die kurzweilige und spannende Veranstaltungsreihe „Die regenerative Stadt“ der Heinrich Böll Stiftung vermittelt Ihnen im Jahr des Weltgipfels für Nachhaltige Entwicklung, kurz und knapp das wichtigste im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit. Die Auftaktveranstaltung am 2. März in Tübingen, beschäftigt sich mit Strategien und Impulsen kommunaler Nachhaltigkeit und entwickelt diese weiter. Es werden viele Themen rund um Nachhaltigkeitspolitik, den Begriff der Nachhaltigkeit und die Zukunft nachhaltiger Kommunen besprochen. Nach dieser Auftaktveranstaltung folgen weitere Veranstaltungen in verschiedenen Bundesländern, die als Fortbildung und Diskussionsforum zu kommunaler Nachhaltigkeit organisiert werden. Der Austausch unter Kommunalpolitikern und Akteuren aus dem Nachhaltigkeitssektor steht dabei im Vordergrund und wird durch die Verbindung von Diskussionen, Vorträgen und Exkursionen zum Thema verstärkt.
Für weitere Informationen zu den Veranstaltungen, die in einer Kooperation vom World Future Council, der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und ICLEI Europa organisiert werden, besuchen Sie bitte folgende Website: www.boell-bw.de/veranstaltungen/archiv/2012/die-regenerative-stadt.html

4 I 2012 - GUT BERATEN MIT ICLEI

Beratungsmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz

Auch 2012 haben Kommunen, die sich auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit befinden, die Möglichkeit von uns unterstützt zu werden. Sie können sich jederzeit unverbindlich und kostenlos Ihre Erstberatung holen und gemeinsam mit uns den Handlungsbedarf und das Entwicklungspotential in Ihrer Kommune abstecken. Vereinbaren Sie einfach einen Termin: nachhaltigkeitkommunal@iclei.org

Natürlich steht diese Beratungsoption auch Kommunen, die bereits in einem Nachhaltigkeitsprozess aktiv sind, zur Verfügung!
Weitere Informationen zur Methode erhalten Sie unter: www.nachhaltigkeit-kommunal.eu

ICLEI - Europasekretariat

Das ICLEI - Europasekretariat steht Ihnen auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft jeder Zeit zur Verfügung. Es gibt viele Möglichkeiten gemeinsam mit uns aktiv zu werden. Dieser Newsletter gibt Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack. Wenn Sie also allgemeine Fragen haben, Informationen benötigen oder konkrete Hilfe brauchen, wenden Sie sich gerne an uns und wir helfen Ihnen weiter: iclei-europe@iclei.org.

Impressum

NACHHALTIGKEIT KOMMUNAL ist eine Initiative des ICLEI Europasekretariates, gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, das deutsche Umweltbundesamt, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, sowie das LIFE+ Programm der Europäischen Union.

Die inhaltliche Verantwortung für NACHHALTIGKEIT KOMMUNAL obliegt dem ICLEI Europasekretariat und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Partner bzw. erwähnter Institutionen wieder.

Falls Sie Kommentare/Fragen haben oder weitere Informationen haben möchten, schicken Sie eine E-mail an: nachhaltigkeitkommunal@iclei.org.

Copyright © 2012 ICLEI European Secretariat GmbH, Freiburg, Germany.

ICLEI Europe